Nur eine Story vom Wunschmitarbeiter entfernt

 in Recruiting

Storytelling, das heißt eine gute Geschichte zu erzählen, ist ein äußerst wirksames Instrument in der Kommunkation. Eine spannend erzählte Story fesselt seit jeher die Zuhörer und zieht sie in ihren Bann. Menschen sind dadurch aufmerksamer und viel empfänglicher für die darin enthaltenen Botschaften.

Warum erzielt Storytelling eine so starke Wirkung?

Das Geheimnis: Die übermittelten Informationen in den Geschichten erzeugen Bilder in den Köpfen der Empfänger. Botschaften können einerseits dadurch besser aufgenommen und verarbeitet werden. Andererseits bleiben sie auch nachhaltiger im Gedächtnis verankert. Geschichten aktivieren also die rechte Gehirnhälfte, die vor allem für Bilder und Emotionen verantwortlich ist.

Eine Story löst folgende Fragen beim Hörer / Leser aus: Was verbinde ich persönlich mit der Geschichte? Welche (positiven) Erfahrungen kann ich mit dem Gesagten assoziieren? Und was möchte ich selbst einmal erleben? Die Schaffung von Sehnsüchten ist ein elemetares Ziel, auch für das Marketing.

Optimalerweise fühlt sich der Hörer / Leser durch die Geschichte unmittelbar angesprochen und berührt. Er fühlt sich in seiner Situation verstanden und sieht bei sich einen Handlungsbedarf. Denn er hat entweder einen großen Schmerz zu verarbeiten oder er möchte einen paradisischen Zustand erreichen.

Was beinhaltet gutes Storytelling?

Am Anfang einer Story steht immer ein Held. Er ist die Hauptperson der Ansprache. Der Held hat in der Regel ein schwerwiegendes Problem oder eine Herausforderung, die es zu bewältigen gilt. Oder er möchte sich einen großen Wunsch erfüllen und arbeitet auf ein attraktives Ziel hin.

Dies kann er für sich alleine probieren. Alternativ wählt er einen Begleiter an seiner Seite aus, der ihn bei der Problemlösung / Sehnsuchtserfüllung unterstützt. Zusammen machen sie sich auf den Weg, entwickeln eine gemeinsame Strategie, setzen diese um, überwinden weitere Hindernisse und erreichen schließlich die zuvor gesteckten Ziele. Held und Begleiter sind beide zufrieden und glücklich. Dies ist Storytelling in Kurzform mit happy end.

Die eigenen Bedürfnisse des Hörers beziehungsweise des Lesers werden anhand der Erzählung indirekt angesprochen. Er fühlt sich dadurch selber berührt und kann sich mit dem Helden identifizieren. Er ist somit empfänglich für die genannten Botschaften und interessiert sich für die aufgezeigten Lösungsmöglichkeiten.

Wie können Unternehmen Geschichten für ihre Personalbeschaffung verwenden?

Unternehmen sollten Storytelling unbedingt für ihr Marketing nutzen, sowohl für das Produktmarketing, als auch für ihr Personalmarketing. Denn: Für Arbeitgeber ist Ihre eigene Geschichte das Zugpferd für das Recruiting neuer Mitarbeiter. Vor allem ist es wichtig, umfangreiches Wissen über die Bewerber, Talente und Zielgruppen zu erlangen. Je konkreter die Informationen sind, desto besser kann der Inhalt der Story auf die Personen abgestimmt werden.
Gleichzeitig wird durch Geschichten die Mitarbeiterbindung erhöht. Was fördert die Identifikation mit dem Arbeitgeber mehr als die Erzählungen (am Lagerfeuer, beim Betriebsausflug oder auf der Weihnachtsfeier), welche Abenteuer und schwierigen Herausforderungen gemeinsam im Team erfolgreich gemeistert wurden, wie groß der Teamgeist ist und warum die Arbeit so viel Spaß macht.
Beispiele, wie erfolgreich bewältigte Projekte, lassen sich gut für das Storytelling nutzen. Die Begeisterung der Mitarbeiter überträgt sich automatisch nach Außen, was wiederum einen positiven Effekt auf die Personalgewinnung hat. Eine Employer Brand lebt, wie die Werbung, vom Erzählen glaubwürdiger, mitreißender und gefühlsbetonter Geschichten.

Welche Fragen lassen sich durch ein authentisches Employer Branding beantworten?

Die wichtigste Frage aus Sicht eines Kandidaten lautet: Warum sollte ich mich ausgerechnet in diesem Unternehmen als Kandidat bewerben? Deswegen: Führen Sie als Chef oder als Personaler Gespräche mit der Zielgruppe. Was für Bedürfnisse, Sorgen und Wünsche hat sie? Was umtreibt sie zurzeit und welche Pläne für die Zukunft hat sie? Betreiben Sie als Unternehmer aktive Marktforschung in eigener Sache. Schaffen Sie mit Ihrer Geschichte eine attraktive Perspektive und Antworten auf die Fragen. Erzeugen Sie positive Bilder in den Köpfen der Menschen.
Weitere wichtige Fragen aus Sicht der Kandidaten lauten: Wohin geht die Reise? Was sind die mittel- und langfristigen Ziele des Unternehmens? Wie kann ich als Bewerber meinen Teil dazu beitragen? Gerade young Professionals, die ihre Ausbildung vor kurzem abgeschlossen haben, wünschen sich vom Arbeitgeber vor allem das Aufzeigen unternehmerischer und persönlicher Entwicklungsperspektiven.

Effektives Recruiting durch Storytelling!

Durch spannende Geschichten Talente anziehen, begeistern und binden.

Wie können Arbeitgeber Storytelling für die Rekrutierung am besten umsetzen?

Visionen und Perspektiven sind für die Storyentwicklung von großem Nutzen. Ich möchte dies an folgendem Beispiel verdeutlichen: Sie sind Geschäftsführer eines mittelständischen Familienunternehmens. Sie waren bisher mit den Geschäftsergebnissen immer zufrieden und wollen, dass das weiterhin auch so bleibt. Als Führungsperson haben Sie für sich und Ihr Unternehmen eine großartige Vision geschaffen und möchten gerne Ihren Geschäftsbereich erweitern. Sie wollen unbedingt die neu entwickelten, strategischen Ziele erreichen. Diese empfinden Sie als äußerst begehrenswert. Auch Ihr Team sieht darin hervorragende Möglichkeiten, das Unternehmen weiterhin mit voller Kraft zu unterstützen.

Sie sind bereit für das Abenteuer, haben aber ein Problem. Ein großes Problem… Ihnen fehlt noch ein Spezialist im Team. Der würde Sie aufgrund seiner herausragenden Fähigkeiten und Kompetenzen definitiv weiterbringen. Sie haben schon Einiges probiert zum Rekrutieren dieser Person, leider bislang ohne Erfolg. Denn: Ein Kandidat mit solch einer aussergewöhnlichen Qualifikation ist im derzeitigen Markt fast unmöglich zu finden.

Sie werden langsam immer nervöser und verzweifelter. Schließlich wollen Sie durchstarten und mit dem neuen Mitarbeiter auf eine weitere, spannende Reise gehen. Sie fragen Ihren Personaler, was Sie noch für das Recruiting tun könnten. Der erwähnt: „Vielleicht können wir ein Video drehen und dies per Social Media veröffentlichen, beispielsweise auf Youtube. Dies ist ja das gängige Medium dafür. Oder wir kleben Aufkleber auf unsere Fahrzeuge zum Thema: Spezialist/in gesucht“.

„Führen diese Methoden denn heutzutage wirklich noch zum gewünschten Erfolg?“ antworten Sie. „Es muss doch noch etwas effektiveres geben…“. Dann hören Sie von einem Berater, der sich auf das Thema Arbeitgebermarketing spezialisiert hat. Er vermittelt Storytelling Kenntnisse fürs Recruiting neuer Mitarbeiter. Sie finden diesen Ansatz hoch interessant und beauftragen ihn für die Entwicklung Ihrer persönlichen Geschichte.

Gemeinsam erarbeiten Sie sich Ihre Vorzüge als Arbeitgeber. Nicht nur das Management ist dabei involviert, sondern auch Vertreter der Belegschaft. Denn es geht ja um Ihre ganzheitliche Employer Brand. Sie erzählen von Ihrer Vision und was der neue Mitarbeiter mit seinen Spezifikationen dazu beitragen kann. Sie dringen immer tiefer in die Wertewelt des Unternehmens ein. Dadurch kristallisiert sich ein klares Anforderungsprofil heraus. Der Fokus wird, neben den fachlichen Qualifikationen, vor allem auf die persönliche Charaktereigenschaften des Wunschmitarbeiters gerichtet. Denn er soll Ihr Team bestmöglich ergänzen und zur Unternehmenskultur passen.

Fazit: Nur eine Story vom Wunschmitarbeiter entfernt…

Nach einer gründlichen, internen Forschungsreise werden die umfangreichen Informationen analysiert, gebündelt und schließlich in eine attraktive Story umgewandelt. Sie wird für die zielgerichtete und überzeugende Kommunikation nach Außen sicht- und nutzbar gemacht.

Das Ergebnis der Methode spricht für sich: Die Anzahl und die Qualität der eingehenden Bewerbungen erhöht sich nachweislich. Als Chef und im Team können Sie mit Weitblick Ihre Entscheidung treffen. Zufrieden und erleichtert wählen Sie Ihren Wunschmitarbeiter aus. Denn Sie haben nun die Gewissheit, dass er die Kriterien optimal erfüllt. Zudem passt er menschlich wunderbar zum Unternehmen.

Sie haben schnell gemerkt, dass der Kandidat von der klar kommunizierten Vision ebenfalls so begeistert ist wie Sie. Daher bekräftigt Sie das sehr gute Gefühl, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Gemeinsam beschließen Sie, das Abenteuer in Angriff zu nehmen und freuen sich auf die anstehende Zusammenarbeit.

Bestimmt wurden Sie jetzt durch das Lesen dieses Beispiels inspiriert, wie überzeugendes Storytelling funktionieren kann. Wenn Sie sich darin wiederfinden und ich Ihnen ebenfalls dabei helfen darf, Ihre individuelle Recruitingstory oder sogar Arbeitgebermarke zu entwickeln, dann sind wir nur noch ein Formulareintrag von einer möglichen Zusammenarbeit entfernt. Ich freue mich auf unsere gemeinsame Reise!

Vorgeschlagene Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Gibt es DIE perfekte Stellenanzeige?